FAQs:

Muss ich das Öl mit dem Messlöffel einnehmen?

Wir liefern dir einen praktischen Messlöffel gleich mit, damit du einfach und genau dosieren kannst. Allerdings ist es nicht jedermanns Sache das Öl mit einem Löffel einzunehmen. Alternativ empfehlen wir dir unser Öl mit einem Proteinshake zu vermischen. Unser persönlicher Favorit: gefrorene Heidelbeeren, glutenfreie Haferflocken, laktosefreier Quark, Proteinpulver, ein paar Mandeln und unser Omega-3 Öl.

Warum bietet ihr keine Kapseln an?

Zum einen, weil diese überwiegend aus minderwertigen tierischen Rohstoffen, wie z.B. Bindegewebe oder Knochenmehl, hergestellt werden. Den handelsüblichen Soft-Caps sind außerdem häufig noch Weichmacher beigemischt. Zum anderen eignen sich Kapseln schlecht, um eine wirkungsstarke Dosis an DHA und EPA zuzuführen. Um dies zu erreichen, müsste man eine unzumutbar hohe Menge an Kapseln einnehmen. Prinzipiell solltet ihr bei jedem Omega-3 Kapselprodukt genau ausrechnen wie viel EPA und DHA pro Portion tatsächlich enthalten sind.

Warum wird mein Öl dickflüssiger, wenn es im Kühlschrank steht?

Die Fließeigenschaften (Viskosität) von Lebensmittelölen verschlechtern sich, wenn sie gekühlt werden. Dies ist ein natürlicher Vorgang, der ausschließlich auf zweierlei Art unterbunden werden könnte: Einsatz chemischer Zusatzstoffe oder molekulare Manipulation. Beides kam für unser Fischöl natürlich nicht in Frage und deshalb wird auch unser Öl dickflüssiger, wenn es gekühlt wird. Verzehrst du unser Produkt wie empfohlen, dann ist eine lichtgeschützte Aufbewahrung bei Zimmertemperatur ausreichend.  

Zu welchem Zeitpunkt sollte ich das Öl besser nicht einnehmen?

In  den letzten beiden Stunden vor deinem Workout solltest du keine Fette zu dir nehmen, da sie deinen Verdauungstrakt belasten und damit deine Performance mindern. Außerdem solltest du das Öl nicht zusammen mit deinem Post-Workout Meal einnehmen, da das Öl die Resorption von Aminosäuren, Kohlenhydraten und Mineralstoffen deutlich verlangsamt und damit dem Sinn deines Post-Workout Meals zuwider läuft. Wir empfehlen dir unser Öl zusammen mit deinem Frühstück oder deinem Abendessen einzunehmen.

Kann ich das Öl mit anderen Supplementen kombinieren?

Unser Öl hat keine negativen Auswirkungen auf den Einsatz anderer Supplemente. Allerdings solltest du beides in der Regel getrennt voneinander einnehmen, um eine Resorption deiner anderen Supplemente nicht zu verlangsamen. Allerdings gibt es auch fettlösliche Supplemente, wie z.B. Kurkuma, die sich für eine gleichzeitige Einnahme besonders anbieten. Informiere dich stets darüber welche Supplemente sich gegenseitig bei der Aufnahme behindern und ob sie wasser- oder öllöslich sind.

Kann ich überdosieren?

Dein Verdauungstrakt wird dir deutlich signalisieren, ob du es mit der Dosierung übertreibst. Unser Öl ist so hochdosiert, dass die empfohlene Verzehrmenge völlig ausreichend ist. Genauso wie im Training gilt: Enough is enough – more is too much.

Ist das Öl zum Kochen geeignet?

Unser Öl ist nicht zum Kochen geeignet, da die Omega-3 Fettsäuren beim Erhitzen zerstört werden. Beim Kochen und Braten solltest du auf natives Kokosöl zurückgreifen, da dieses am hitzebeständigsten ist. Aufgrund seines Zitronengeschmacks, lässt sich unser Öl allerdings hervorragend zur Zubereitung von Salaten verwenden.